Estrel Berlin

Jobmesse wird erweitert

Christiane Appel, m+a - Freitag, 14. September 2018    


Am 28. Januar 2019 findet im Estrel Berlin erneut die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“ (bisher „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“) statt. Die in ihrer Art größten Berufs- und Ausbildungsmesse in Europa, die gemeinsam von der Bundesagentur für Arbeit und dem Estrel Berlin veranstaltet wird, soll auch im vierten Jahr ihres Bestehens Zuwanderern mit Bleibeperspektive die Stellen- und Ausbildungsplatzsuche erleichtern. Die Änderung des Titels der Messe hängt mit einer Erweiterung der Veranstaltung zusammen: Ab 2019 Jahr wird die Jobbörse neben dem Fokus auf Geflüchtete und Migranten auch für arbeitssuchende Menschen aus der EU und Drittstaaten geöffnet.

Foto: Estrel Berlin / Hannibal Hanschke


Related Articles

Postpalast und Frankfurt sind passé

Børding legt 2019 den Fokus seiner Veranstaltung MBT Meetingplace auf München.

Mehr
Gemeinsame Entscheidung

Der LIV und die Nürnbergmesse stellen die gemeinsame Haare ein.

Mehr
Mobiles Bezahlen

Afag führte im Rahmen der Hoga erfolgreich das Payment via Apple Pay ein.

Mehr

Am meisten gelesen

Meet-Expo-Club startet

m+a und Akademie Escolar rufen eine neue Plattform für Messeverantwortliche ausstellnder Unternehmen ins Leben: Den #Meetexpo Club.

Mehr
Bauma mit Selfie-Tower

Mit 614.000 Quadratmetern hat die bereits größte Messe der Welt noch einmal um 9.000 Quadratmeter Fläche zugelegt.

Mehr
Kommentar: Raue Zeiten für die Schweizer Uhrenindustrie

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und wer seine Zukunft nicht aktiv steuert, steuert in eine unbekannte Zukunft – Sprüche, die in jedes Poesiealbum passen. Und (derzeit) auf die Baselworld. Das Format hat in den letzten zehn Jahren einen unglaublichen Höhenflug erlebt und steckt jetzt in einer fast unwirklichen Abwärtsspirale. Die Kontraste sind immens.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Jobmesse | Estrel Berlin | Migranten