tw-media logo Back to tw media

Kommentar: Erlebniswelt Messe

Christian Funk über die Rolle des Erlebnisfaktors

Christian Funk, tw tagungswirtschaft - Dienstag, 9. Oktober 2018    


Spielt der Erlebnisfaktor bei Veranstaltungen inzwischen die Hauptrolle? Setzt man sich mit aktuellen Studien wie „Erlebnis Messe“ oder der Untersuchung „Was Millennials von Messen erwarten“ auseinander, könnte man fast den Eindruck gewinnen. Also alles auf Erlebnisse setzen? Adobe tut genau das und behauptet, dass Kunden nicht nur Produkte, sondern Erlebnisse kaufen. Um das zu untermauern und „Adobe Sensei“ zu vermarkten – diese Software soll Kunden relevante „Erlebnisse“ verschaffen – lud das Unternehmen auf der dmexco in Köln zu einem „Kaffeeerlebnis“. Darin nutzte die Software künstliche Intelligenz, um den Interessenten eine personalisierte Kaffeespezialität zuzubereiten. Wo fängt Erlebnis an, wo hört es auf? Ist ein gutes Gespräch bei einer Tasse Filterkaffee Erlebnis genug?

Foto: Kölnmesse


Related Articles

Kölnmesse startet InsureNXT|CGN

Neuer Treffpunkt für die Versicherungs- und Tech-Industrie

Mehr
Erhöhte D:Pulse-Aktivität

Für 2020 sind Events in Wien, Berlin und Tokyo geplant

Mehr
MCH Messe Schweiz trennt sich

Sie gehen zu gleichen Teilen an Angus Montgomery (HK) und TFI.

Mehr

Am meisten gelesen

Pressemitteilung: Neues aus der Syma Schmiede

Die SYMA-Technologie bietet auch langfristig schier unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten innerhalb einer Systemgruppe und auch übergreifend.

Mehr
Galerie

In unserer Galerie zeigen wir ausgewählte Messestände, die durch ihre besondere Inszenierung der Marken überzeugen.

Mehr
Messefachtagung MX 33

Im Westhafen Pier 1 treffen sich am 2. und 3. Dezember Messemacher, um auf der MX 33 die neuesten Entwicklungen miteinander zu diskutieren.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Kommentar | Erlebnis | Dmexco | Köln | Adobe | Millennials