Fama-Messefachtagung

Was kommt? „Argonauten“ berichten

Christiane Appel, m+a - Mittwoch, 10. Oktober 2018    


Welche Herausforderungen und Themen werden in Zukunft die Zukunft die Veranstalterbranche bestimmen? Fragen, die im Mittelpunkt der Messefachtagung stehen, die der Fachverband Messen und Ausstellungen Fama am 26. und 27. November 2018 in Frankfurt veranstaltet. Ein Team von „Argonauten“ – insgesamt 28 Referenten – berichtet in Vision-Notes, Best-Cases-Circles, Podiumsdiskussionen und Vorträgen, was auf die Branche zukommt und welche Gefahren und Fallstricke möglicherweise lauern. Im Fokus stehen dabei die Themen der digitalen Herausforderung, der Festivalisierung von Messen und Events sowie die Zukunft Europas und ihre Auswirkungen auf das Messegeschäft.

Foto: Pixabay


Related Articles

Ins Netz gegangen

Die Messe Frankfurt baut mit Nmedia den digitalen B2B-Marktplatz Nextrade für die Konsumgüterbranche auf.

Mehr
Portfolioerweiterung in Japan

Die Messe Frankfurt startet in Tokio die neue Fachmesse Child Edu & Care Japan.

Mehr
Ökologischer Fußabdruck

Für eine Vielzahl von Lieferfahrten nutzt die Messe Frankfurt nun Streetscooter für emissionsfreie Transporte.

Mehr

Am meisten gelesen

Fibo lockt nach Köln

Die Fibo ist Wettkampf-Arena, Fitnessstudio, Influencer-Treffpunkt und Shoppingparadies zugleich.

Mehr
Mack Brooks entscheidet sich für Reed Exhibitions

Das neue Jahr startete wie das alte endete: mit einem Kracher. Stephen Brooks, Vorsitzender von Mack Brooks, verkaufte sein Unternehmen an Reed Exhibitions, dem Messezweig der Londoner Relx Group.

Mehr
Zusammenarbeit verlängert

KMK und Deburringexpo-Veranstalter Fairxperts haben ihre Zusammenarbeit vorzeitig verlängert.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Messe Frankfurt | Kap Europa | Fama | Fachverband Messen und Ausstellungen | Messefachtagung