Mikropolitik nutzen

Frauen-Netzwerk stärkt Kompetenzen

Gwen Kaufmann, m+a - Donnerstag, 15. November 2018    

Frauen-Netzwerk stärkt Kompetenzen

Häufig sind es die kleinen Machtmethoden, mit denen Mitarbeiter in Unternehmen ihren Gestaltungsspielraum ausweiten. Diese Mikropolitik zu durchdringen und zum eigenen Vorteil einsetzen zu können ist das Ziel der der Coaching-Session von Managementberater Klaus Doppler im Rahmen des Netzwerktreffens „Women in Exhibitions Network“ am 14. Dezember in München. Er vermittelt den Teilnehmerinnen, wie sie ihr eigenes mikropolitisches Potenzial heben können. Daneben steht der Austausch mit Gleichgesinnten und Vorbildern im Vordergrund, um das Netzwerk von Frauen in der Messewirtschaft zu stärken. Das Event wird federführend für das Women in Exhibitions-Netzwerk von Oana Cipca, MECC Maastricht, organisiert und ist zu Gast bei der GHM, unterstützt von Messe München und MECC Maastricht.

Foto: Pixabay


Related Articles

Loos entwickelt Ispo-Portfolio

Bei der Messe München wird sie Prozesse optimieren

Mehr
Pressemitteilung: ceramitec conference

Die ceramitec conference, das neue Konferenzformat der Weltleitmesse ceramitec, setzt Akzente für die Zukunft des Einsatzes von Keramik.

Mehr
IHM gründet „Das Netzwerk Handwerk 2025“

Gesellschaft für Handwerksmessen bleibt dran

Mehr

Am meisten gelesen

Neue Materialien

Wie unsere gebaute Umwelt von morgen aussieht, hängt auch von neuen Materialien ab. Einen Überblick boten zwei Sonderausstellungen auf der Techtextil und der Interzum.

Mehr
Cybersicherheit auf der E-world

Messe Essen setzt Fokusthemen

Mehr
Bitkom vergibt Award

Finalisten pitchen auf der Smart Country Convention im Oktober in Berlin

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Mikropolitik | Women in Exhibitions Network | Netzwerktreffen | Frauenförderung | GHM | Messe München | MECC