Starkes Geschäftsjahr

Nürnberg kratzt an der 300 Mio. Euro-Schwelle

Christiane Appel, m+a - Donnerstag, 13. Dezember 2018    


Die Nürnbergmesse legte ein starkes Geschäftsjahr 2018 hin. CEO Peter Ottmann: „Beim Umsatz kratzen wir gerade an der magischen 300 Millionen Euro-Schwelle.“ Auch bei vielen Veranstaltungskennzahlen purzelten Rekorde. Für den Messechef „verlässlicher Indikator dafür, dass wir unsere Erfolgsgeschichte mit Elan fortsetzen.“ Neben dem überproportional starken Wachstum am Heimatstandort ist für Ottmann außerdem der Ausbau der Internationalisierungsstrategie ein wesentlicher  Faktor für die Entwicklung des  Unternehmens: „Den globalen Ausbau unserer Produktfamilien gehen wir gemeinsam mit unseren Partnern  konsequent weiter an.“ Für 2019 rechnet die Nürnbergmesse-Gruppe mit einem turnusbedingten Umsatz oberhalb von einer Viertelmilliarde Euro.

Foto: Nürnbergmesse / Heiko Stahl


Related Articles

Nürnbergmesse goes Mexiko

Neue Ableger für Brau Beviale und Euroguss.

Mehr
Hartwig Hauck verstorben

Der Gründungsgeschäftsführer prägte die Entwicklung des Messestandorts Nürnberg.

Mehr
Pressemitteilung: it-sa

Neue Bezahlmodelle, die globale Vernetzung von Produktionsketten und E-Health – die Digitalisierung verändert, wie wir Leben und Arbeiten.

Mehr

Am meisten gelesen

Neue Aktivitäten in Süd- und Westchina

Strategische Partnerschaft mit der Donghao Lansheng Group auf breiteren Füßen

Mehr
Messefachtagung MX 33

Im Westhafen Pier 1 treffen sich am 2. und 3. Dezember Messemacher, um auf der MX 33 die neuesten Entwicklungen miteinander zu diskutieren.

Mehr
IT-Landschaft bekommt Plattform

Bundesverband IT-Mittelstand und Deutsche Messe starten Digitalmesse

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Nürnbergmesse | 2018 | Peter Ottmann | Veranstaltungskennzahlen | Rekorde | Messechef