Messe Frankfurt eilt davon

Auf Rekordjahr folgt Rekordjahr

Christiane Appel, m+a - Freitag, 14. Dezember 2018    


Enteilt: Die Messe Frankfurt ist im Geschäftsjahr 2018 weiter gewachsen und wartet mit historischen Zahlen auf: Sie erwartet einen Umsatz von rund 715 Millionen Euro. „Das ist nicht nur der höchste in der Unternehmensgeschichte, es ist auch der höchste von einer deutschen Messegesellschaft jemals erwirtschafteten Betrag“, so Wolfgang Marzin Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, bei Vorlage der vorläufigen Kennzahlen. Gegenüber dem bisherigen Spitzenjahr 2017 ist das ein Plus von rund sieben Prozent, konstatierte er beim Jahresabschluss-Pressegespräch am 13. Dezember 2018. Bestmarken gibt es beim Jahresüberschuss mit rund 59 Millionen Euro und beim EBITDA (Earnings before Interest,Taxes, Depreciation and Amortisation) mit rund 133 Millionen Euro. „Wir haben eine eigene auf die Unternehmensgruppe zugeschnittene Expansionsstrategie, die wir konsequent ausbauen.“ Am Standort Frankfurt erzielte die Messe rund 385 Millionen Euro und damit rund 54 Prozent des Gesamtumsatzes.

Foto: Messe Frankfurt / Marc Jacquemin


Related Articles

Deutsche Messe holt Pokal

Das Internationale Messestädte-Fußballturnier fand Mitte Juni in Berlin statt

Mehr
Auf nach Myanmar

DLG und VNU rufen neue Veranstaltungen in Südostasien ins Leben

Mehr
Mehr Aufgaben für Philipp Ferger

Neben seiner neuen Funktion bleibt er Bereichsleiter der Tendence und Nordstil

Mehr

Am meisten gelesen

Messefachtagung MX 33

Im Westhafen Pier 1 treffen sich am 2. und 3. Dezember Messemacher, um auf der MX 33 die neuesten Entwicklungen miteinander zu diskutieren.

Mehr
Neue Aktivitäten in Süd- und Westchina

Strategische Partnerschaft mit der Donghao Lansheng Group auf breiteren Füßen

Mehr
Kölnmesse startet InsureNXT|CGN

Neuer Treffpunkt für die Versicherungs- und Tech-Industrie

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Messe Frankfurt | Bilanz | Geschäftsjahr 2018 | Frankfurt | Pressekonferenz