BRAND NEW future

Zukunft ist kein Zufall, sondern zu gestalten

Brand New - Dienstag, 15. Januar 2019    


Annika Dammann, Janina Poesch und Sabine Marinescu über die aktuelle Ausgabe der Jahrespublikation BRAND NEW.

2018 erscheint BRAND NEW zum fünften Mal. Das diesjährige Überthema ist „future“ – ist das nicht ein bisschen sehr schwammig?

Wir wollten uns unbedingt mit der Zukunft auseinandersetzen, da sie uns schließlich den Rest unseres Daseins begleiten wird. Nein, Spaß beiseite: Gerade ist deutlich zu spüren, dass alles im Wandel ist und sich die Gesellschaft immer häufiger die Frage stellt, in welcher Welt wir eigentlich leben wollen: Wie wollen wir wohnen, arbeiten, kommunizieren, uns fortbewegen und mit unseren Ressourcen umgehen? Was sind die individuellen und gesellschaftlichen Themenfelder von morgen? Wie lassen sich Räume für eine visionäre Zukunft öffnen? Wie sieht die Zukunft aus, an die wir uns im Jahr 2038 erinnern wollen? Wann kommt der Zeitpunkt, an dem die Dinge, wie wir sie heute kennen, nicht mehr funktionieren – und was sind die Alternativen? Das sind alles unheimlich wichtige Fragen, deren Antworten nicht nur auf unser aktuelles Leben Einfluss haben, sondern eben auch die Basis für unser zukünftiges Handeln und damit auch für unsere zukünftige Kommunikation (im Raum) bilden.

Zukunft ist also kein Zufall, sondern durchaus zu gestalten. Wie greift ihr das im neuen Heft auf?

Wir haben das Bookazine wieder in drei Teile gegliedert und gehen im ersten Kapitel „Zukunft verstehen“ zunächst einmal auf Spurensuche und beleuchten, was einer erstrebenswerten Zukunft zugrunde liegen sollte: interdisziplinäre Allianzen, neue Mentalitäten, wahre Menschlichkeit und innovative Möglichkeiten für die kreative Bildung von Räumen, in denen unmittelbar mit der Zukunft gearbeitet werden kann – alles Merkmale, die keine künstliche Intelligenz je erlernen könnte. Merkmale, die in den kommenden Jahren immer wichtiger werden, um uns von Maschinen zu unterscheiden, denn nur mit Werten, Mitgefühl, unabhängigem Denken und Überzeugung können wir ihnen überlegen bleiben. Wie die Markenführung der Zukunft aussehen kann, demonstrieren wir mit dem Kapitel „Zukunft machen“: In einer aktuellen Umfrage lassen wir zukunftsorientierte Unternehmer zu Wort kommen und geben zudem Tipps, wie sich der eigene Weg in der vernetzten Wirtschaft finden lässt. Und schließlich können die Leser im Kapitel „Zukunft gestalten“ neue Partnerschaften für die zukünftige Kommunikation der eigenen Marke finden.

 
 
 

 

Welche Beiträge sind dabei besonders lesenswert?

Natürlich behandelt jeder Artikel einen anderen interessanten Zukunftsaspekt, besonders spannend sind in diesem Jahr aber die Interviews! Zum einen mit dem Zukunftsforscher Harry Gatterer, der die Meinung vertritt, dass Zukunft nichts mit Hektik und Geschwindigkeit zu tun hat, wie es uns im Moment eingeredet wird. Und zum anderen mit einer der angesehensten Markenstrateginnen Deutschlands: Uli Mayer-Johanssen, mit der wir gemeinsam einen Blick in die Zukunft der Markenführung gewagt haben.

BRAND NEW ist also für alle interessant, die sich mit Markenkommunikation im Raum beschäftigen?

Ja genau! Seit fünf Jahren liegt unser Fokus auf der dreidimensionalen Markenkommunikation – egal ob sie auf der Messe, im Retail oder in Corporate Museums stattfindet: Wir sind sehr daran interessiert, diese (Marken-)Inszenierungen im Raum in den Kontext von gesellschaftlichen Themen zu setzen und sie in der Publikation mit unterschiedlichen Formaten abzubilden. Was uns dabei besonders gut gefällt ist die Tatsache, dass zwei Redaktionen respektive Verlage hier ihre Kompetenzen bündeln können und am Ende ein übergreifendes Werk entsteht, das auch in Zukunft Relevanz haben wird.

Wollen Sie mehr über die Zukunft der räumlichen Markenkommunikation erfahren? Bestellen Sie sich Ihr Exemplar per mail: joerg.jaehne@dfv.de.


Related Articles

Galerie: Medientechnologie II

Mithilfe digitaler Werkzeuge können ausstellende Unternehmen Markenwerte, Produktdetails und Informationen am Messestand niedrigschwellig vermitteln.

Mehr
Galerie: Medientechnologie I

Mithilfe digitaler Werkzeuge können ausstellende Unternehmen Markenwerte, Produktdetails und Informationen am Messestand niedrigschwellig vermitteln.

Mehr
BRAND NEW future

Bei der Ausstellung „The Future Starts Here“ im Londoner Victoria and Albert Museum konnten Besucher Objekte digitaler Technologie bestaunen.

Mehr

Am meisten gelesen

Galerie: Medientechnologie II

Mithilfe digitaler Werkzeuge können ausstellende Unternehmen Markenwerte, Produktdetails und Informationen am Messestand niedrigschwellig vermitteln.

Mehr
Möbeltrends

Hotspot für Möbel: Im Januar zeigte die IMM Cologne die neuesten Entwicklungen und Trends im Einrichtungsbereich.

Mehr
Böden

Der Boden ist einendes Element eines jeden Raumes. Passend zur gestalterischen Anbindung war als Leitthema der diesjährigen Domotex „Create ‘n‘ connect“.

Mehr

Kategorien und Tags

Design | Brand New | Future | räumliche Markenkommunikation | Messe | Marke | Plot