Nürnberger Spielwarenmesse

Tore öffnen sich zum 70. Mal

Christiane Appel - Montag, 21. Januar 2019    

Tore öffnen sich zum 70. Mal

Die Spielwarenmesse (30. Januar bis 3. Februar 2019) in Nürnberg ist dieses Mal ein ganz besonderes Event: Sie öffnet zum 70. Mal ihre Tore – und 21 Unternehmen sind dabei, die von Anfang an auf die Messe gesetzt haben. Vier weitsichtige und risikobereite Unternehmer hatten 1949 in Nürnberg beschlossen, die Deutsche Spielwarenfachmesse zu veranstalten. Zur Premiere kamen  351 Aussteller und 4.321 Einkäufer,  darunter Peter Bausch, Beli-Beco, Gebr. Faller, Ferbedo, Haba – Habermaass, Heless, Teddy-Hermann, J. A. Huck, Käthe Kruse, Loquai-Holzkunst, Gebr. Märklin & Cie., Edwin Mieg, Rathgeber, Ravensburger Spieleverlag, Rolly Toys, J.G. Schrödel, Sieper, Sigikid, Tinti, Carl Weible sowie Wiking Modellbau, die ohne Unterbrechung dabei waren. Ihre Jahrzehnte lange Treue würdigt der Veranstalter mit einer internen Ausstellerehrung in festlichem Rahmen.

Foto: Spielwarenmesse.


Related Articles

Halle 3C ausgezeichnet

Nürnbergmesse punktet mit nachhaltiger Bauweise

Mehr
Hartwig Hauck verstorben

Der Gründungsgeschäftsführer prägte die Entwicklung des Messestandorts Nürnberg.

Mehr
Automatisierungslösungen per Hackathon

Auf der SPS wird wieder der Automation Hackathon stattfinden

Mehr

Am meisten gelesen

Neue Materialien

Wie unsere gebaute Umwelt von morgen aussieht, hängt auch von neuen Materialien ab. Einen Überblick boten zwei Sonderausstellungen auf der Techtextil und der Interzum.

Mehr
Weiterbildungsangebote von tp tagungsplaner.de

Meeting-Design-Methoden unterstützen bei der Veranstaltungsplanung neben allen organisatorischen Herausforderungen die Zielsetzungen nicht aus den Augen zu verlieren.

Mehr
Cybersicherheit auf der E-world

Messe Essen setzt Fokusthemen

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Spielwarenmesse | Nürnberg | Deutsche Spielwarenfachmesse