Nürnberger Spielwarenmesse

Tore öffnen sich zum 70. Mal

Christiane Appel - Montag, 21. Januar 2019    


Die Spielwarenmesse (30. Januar bis 3. Februar 2019) in Nürnberg ist dieses Mal ein ganz besonderes Event: Sie öffnet zum 70. Mal ihre Tore – und 21 Unternehmen sind dabei, die von Anfang an auf die Messe gesetzt haben. Vier weitsichtige und risikobereite Unternehmer hatten 1949 in Nürnberg beschlossen, die Deutsche Spielwarenfachmesse zu veranstalten. Zur Premiere kamen  351 Aussteller und 4.321 Einkäufer,  darunter Peter Bausch, Beli-Beco, Gebr. Faller, Ferbedo, Haba – Habermaass, Heless, Teddy-Hermann, J. A. Huck, Käthe Kruse, Loquai-Holzkunst, Gebr. Märklin & Cie., Edwin Mieg, Rathgeber, Ravensburger Spieleverlag, Rolly Toys, J.G. Schrödel, Sieper, Sigikid, Tinti, Carl Weible sowie Wiking Modellbau, die ohne Unterbrechung dabei waren. Ihre Jahrzehnte lange Treue würdigt der Veranstalter mit einer internen Ausstellerehrung in festlichem Rahmen.

Foto: Spielwarenmesse.


Related Articles

Mehr zu tun für Sandra Hübner

Hübner übernahm die Aufgaben von Henning Könicke.

Mehr
Afag goes Dubai

Der Messeveranstalter Afag startet eine neue Aufzugmesse in Dubai.

Mehr
Kicker Convention geht an den Start

Der Kicker/Olympia-Verlag und die Nürnbergmesse bringen die neue Kicker Convention für das Sportbusiness an den Start.

Mehr

Am meisten gelesen

Meet-Expo-Club startet

m+a und Akademie Escolar rufen eine neue Plattform für Messeverantwortliche ausstellnder Unternehmen ins Leben: Den #Meetexpo Club.

Mehr
Imex Frankfurt 2019

Unser Partner OMB hält einen informativen Vortrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung an unserem Messestand auf der Imex.

Mehr
Galerie: Medientechnologie II

Mithilfe digitaler Werkzeuge können ausstellende Unternehmen Markenwerte, Produktdetails und Informationen am Messestand niedrigschwellig vermitteln.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Spielwarenmesse | Nürnberg | Deutsche Spielwarenfachmesse