EAM startet in zweite Runde

Messe Augsburg erweitert Angebot

Christiane Appel, m+a - Freitag, 8. Februar 2019    


Die Messe Augsburg schickt ihre Experience Additive Manufacturing, kurz: EAM, Fachmesse rund um additive Fertigungsverfahren, vom 24. bis 26. September 2019 in die zweite Runde. Gezeigt werden additive Fertigungsverfahren aufgeteilt in sämtliche Prozessabschnitte der Wertschöpfungskette. Erlebbar dargestellt wird diese in unterschiedlichen Schaubereichen im Pre-, In- und Post-Processing. Die EAM ist zugeschnitten auf die in der D-A-CH Region ansässigen Anwenderbranchen: Luft- und Raumfahrt, Mobility und Automotive, Werkzeug- und Formenbau, Medizin- und Dentaltechnik. Erweitert wird das Programm in diesem Jahr um die Anwendungsbranche Maschinen- und Anlagenbau.

Foto: Messe Augsburg / Marco Kleebauer


Related Articles

Messe Augsburg sucht neuen Chef

Gerhard Reiter wird – nach neunjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer – die Messe Augsburg verlassen und nach Heidelberg wechseln.

Mehr
Grund zum Anstoßen

Im Jubiläumsjahr 2019 werden rund 6.800 Aussteller aus der ganzen Welt erwartet, alle zehn Messehallen sind komplett belegt.

Mehr
Pressemitteilung: Business Innovation Week Switzerland 2019 in Planung

Die EMEX Management GmbH stellte am 18.Oktober 2018 die Leitidee und das Konzept der Business Innovation Week Switzerland vor.

Mehr

Am meisten gelesen

Fibo lockt nach Köln

Die Fibo ist Wettkampf-Arena, Fitnessstudio, Influencer-Treffpunkt und Shoppingparadies zugleich.

Mehr
Volles Haus

Die Maintenance wird zehn und ist mit über 200 Ausstellern so groß und vielfältig wie nie zuvor.

Mehr
Auf Touren: globaler Tourismus

Touren und Aktivitäten machen heute rund zehn Prozent des weltweiten Reisemarktes aus.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Messe Augsburg | Experience Additive Manufacturing | EAM