Pressemitteilung: REGIO-Messe präsentiert sich auf der letzten muba in Basel

Messe Lörrach - Freitag, 8. Februar 2019    


Im Jahr 2003 haben die MCH Messe Basel AG und die Messe Lörrach GmbH eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet mit dem Ziel, bei den Messen muba (früher Mustermesse) in Basel und der REGIO-Messe in Lörrach zusammenzuarbeiten. Diese Kooperation hatte zur Folge, dass die Messe Lörrach GmbH über 7 Jahre (von 2003 bis 2009) im Rahmen einer attraktiven Sonderschau das Badnerland auf der muba in Basel präsentiert hatte.
Auf 2‘300 m2 sahen die Besucherinnen und Besucher der muba in ansprechendem Ambiente einen kleinen Ausschnitt davon, was Baden und die hinterher stattfindende REGIO-Messe zu bieten hat. Freundliche Hostessen in regionalen Trachten empfingen die Besucher mit Informationsmaterial und einer kleinen Aufmerksamkeit. Vertreten waren die Themen ökologisches Bauen, umweltgerechtes Leben, Naherholungstourismus, Ambiente, Lebensart, heimische Gastronomie und Direktvermarktung. Für die Besucher der beiden Messen war es besonders attraktiv, dass mit der Eintrittskarte der einen Messe die jeweils andere gratis besucht werden konnte.
Im Jahr 2009 fand die letzte Sonderschau «Badener Land» auf der muba in Basel statt. Geplante Änderung des Standortes der Sonderschau und neue wirtschaftspolitische Veränderungen wie eine damals kaum zu praktizierende Meldefrist für in der Schweiz eingesetzte Mitarbeiter, hohe Vollzugskosten der gewerblich-industriellen Familienausgleichskasse und unverhältnismäßig hohe Straf- und Bußgelder führten ab 2009 dazu, dass die Sonderschau «Badener Land» nicht mehr durchgeführt wurde.

Nichtdestotrotz kann man behaupten, dass diese Zusammenarbeit zwischen zwei benachbarten und ähnlich ausgerichteten Messen als spektakulär bezeichnet werden kann. Sie setzte voraus, dass sich die beiden Messen gegenseitig nicht als Konkurrenz betrachteten, sondern als Unternehmen im gleichen Geschäft mit gleicher Zielsetzung: nämlich die Grenzsituation zu überwinden.

Die Ergebnisse dieser Kooperation sprechen für sich:
Zahlreiche badische Aussteller, die bisher nicht auf der Schweizer Seite präsent waren, haben im Rahmen dieser Sonderschau und in Zusammenarbeit mit der REGIO-Messe den Weg in die Schweiz gefunden und dort das regionale Angebot bereichert.
Der Bekanntheitsgrad der REGIO-Messe wurde gesteigert und als Folge dessen stieg die Zahl der Schweizer Besucher auf der REGIO-Messe von 5% auf über 15%.
Nach 103 Jahren findet in diesem Jahr nun die letzte muba unter dem Namen «muba-Dernière» statt. MCH Group als Veranstalter hat sich dazu entschlossen, die Messe aus wirtschaftlichen Gründen einzustellen.

In Erinnerung an die gute Zusammenarbeit mit der muba und aus Dankbarkeit für die Treue der Schweizer Besucher hat sich die Messe Lörrach GmbH dazu entschlossen, an der letzten muba mit einem eigenen Stand wieder teilzunehmen. Am Stand der REGIO-Messe (Standnummer F052 in der Halle 2.2) können die Besucher nicht nur über die kommende REGIO-Messe informieren und das aktuelle Messe-Magazin abholen, sondern sich zusätzlich noch kostenlos in Markgräfler Tracht ablichten lassen. Dabei helfen ihnen die Mitglieder der Markgräfler Trachtengruppe aus Weil am Rhein, die auch alle Fragen zu dieser Tracht und zu anderen Traditionen beantworten können. Alle Besucher, die solch ein Erinnerungsfoto machen lassen, bekommen zusätzlich Freikarten zur REGIO-Messe (inkl. ÖPNV-Nutzung). Natürlich verfolgt die Messe Lörrach damit auch das Ziel, den Messeliebhabern einen gleichwertigen regionalen Ersatz anzubieten.
Die nächste REGIO-Messe findet genau einen Monat später vom 16. bis 24. März in Lörrach statt. Neben den traditionellen Themen wie Bauen, Renovieren, Energietechnik, Hauswirtschaft, Wohnen, Bauernmarkt, Gourmessa, Gesundheit, Naherholung und vielem mehr wurde auch in diesem Jahr noch mehr Wert daraufgelegt, die REGIO-Messe an Entwicklungen und neueste Trends anzupassen. Parallel zur REGIO-Messe finden die beliebten Autoschauen statt: Die Oldtimer-Messe Oldierama (1. Wochenende 16.-17. März) und das US-Cars, Bikes & Kustom (2. Wochenende 23.-24. März) finden wie gewohnt im benachbarten Lauffenmühle-Areal statt.

Foto: Messe Lörrach 


Related Articles

Swissbau erweitert Angebot

Synergien bringen Vorteile für alle.

Mehr
MCH Group streicht weiter

Zu wenig Aussteller: Die  parallele Durchführung von Sicherheit und Ineltec hat nicht gefruchtet.

Mehr
Postpalast und Frankfurt sind passé

Børding legt 2019 den Fokus seiner Veranstaltung MBT Meetingplace auf München.

Mehr

Am meisten gelesen

Meet-Expo-Club startet

m+a und Akademie Escolar rufen eine neue Plattform für Messeverantwortliche ausstellnder Unternehmen ins Leben: Den #Meetexpo Club.

Mehr
Bauma mit Selfie-Tower

Mit 614.000 Quadratmetern hat die bereits größte Messe der Welt noch einmal um 9.000 Quadratmeter Fläche zugelegt.

Mehr
Kommentar: Raue Zeiten für die Schweizer Uhrenindustrie

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Und wer seine Zukunft nicht aktiv steuert, steuert in eine unbekannte Zukunft – Sprüche, die in jedes Poesiealbum passen. Und (derzeit) auf die Baselworld. Das Format hat in den letzten zehn Jahren einen unglaublichen Höhenflug erlebt und steckt jetzt in einer fast unwirklichen Abwärtsspirale. Die Kontraste sind immens.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Pressemitteilung | MCH Messe Basel | Messe Lörrach | Muba | Basel | Mustermesse | REGIO-Messe