Ab 2020 nur noch Ökostrom

Messe Frankfurt will Stromversorgung aus erneuerbaren Energien beziehen

Christiane Appel, m+a - Dienstag, 19. Februar 2019    


Die Messe Frankfurt ist hinsichtlich ihres durchschnittlichen Strombedarfs vergleichbar mit einer mittleren Kleinstadt von rund 40.000 Einwohnern. Dennoch will sie ab dem Veranstaltungsjahr 2020 ganz auf Ökostrom umstellen und ihre Stromversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien beziehen. Das schließt die Stand-, Hallen- sowie die Geländestromversorgung am Standort Frankfurt ein. Die Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messeveranstalter mit eigenem Gelände. Kooperationspartner ist der Energiedienstleister Mainova, Frankfurt.

Foto: Messe Frankfurt / Marc Jacquemin


Related Articles

Pressemitteilung: ISH 2019

Die ISH – Weltleitmesse für Wasser, Wärme, Klima – beweist erneut ihre Bedeutung für Besucher und Aussteller des In- und Auslands.

Mehr
Kommentar: Freude an der grünen Zukunft schüren

Was zeichnet die Formel 1 aus? Schnelle Wagen, dröhnende Motoren und ein Hauch von Gummi und Benzin in der Luft. Faszination auf und neben den Rennstrecken, gepaart mit einem ganz speziellen Lifestyle. Mit dem aktuellen Zeitgeist von steigendem Umweltbewusstsein und nachhaltigerem Umgang mit Ressourcen ist das allerdings kaum noch zu vereinbaren.

Mehr
Showcase Instandhaltung

Die Lebensverlängerung von Maschinen rückt die Zellcheming-Expo mit einem neuen Sonderareal in den Fokus.

Mehr

Am meisten gelesen

Fibo für Fachbesucher

Das neue Fibo-Programm am Wochenende bietet mehr Service und Angebote für Fachbesucher.

Mehr
Trendshow

Einblick in zukünftige Lebenswelten: Der „Trend Space“ im Rahmen der Heimtextil bot raumgewordene Prognosen für das Interior Design der Zukunf.

Mehr
Vielfalt fördern

Motivation und Inspiration zur Verwirklichung von Ambitionen bietet die She Means Business Konferenz am 20. Mai 2019.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Messe Frankfurt | Erneuerbare Energien | Ökostrom | Nachhaltigkeit | Sustainability | Mainova | Frankfurt