Grüne Zukunft

Nachhaltige Innovationen

Annika Dammann, m+a - Freitag, 8. März 2019    


Tapeten aus Heu, Taschen aus Resten von Bananenschalen und Zero Waste Kleidung aus dem 3D-Drucker– auf dem Green Campus in Halle B2 der Internationalen Handwerksmesse 2019 gibt es vom 13. bis 17. März in München viele neue spannende Produkte zu entdecken. Mit dem Campus will der Veranstalter der Messe, die Gesellschaft für Handwerksmessen, ein Zeichen für eine umweltfreundlichere Zukunft setzen: 100 nachhaltige Produkte und innovative Ideen aus 29 Ländern werden präsentiert. Einige Produkte sind für den Green Product Award 2019 nominiert. Im Pop-Up-Future-Shop werden zudem Prototypen und Konzepte vorgestellt, die einen Blick in eine grüne Zukunft ermöglichen. Ein Eventprogramm mit Vorträgen und Workshops ergänzt das Angebot.

Foto: Organoid Tapete Almwiesn / dieWEST


Related Articles

Pressemitteilung: LASER World of PHOTONICS 2019

Die LASER World of PHOTONICS bietet neben der Ausstellung sowie dem World of Photonics Congress viele Highlights im Rahmenprogramm.

Mehr
In Düsseldorf wird’s schön

Hubert Burda Media adressiert Leserinnen und Konsumentinnen.

Mehr
Breitere Basis E-Move 360°

Munich Expo will Veranstaltung als zentrale Plattform weiter etablieren.

Mehr

Am meisten gelesen

Digitale Interaktionsfläche

Die Möbelmarke New Tendency setzte bei ihrem Messeauftritt in Köln auf Augmented-Reality-Komponenten. Auch die Messearchitektur wurde zum Interface.

Mehr
Ledvance entert „New Next Level“

Studio Bachmannkern sorgt mit Multilevel-Standkonzept für Auszeichnungen und Furore.

Mehr
Auslandsmesseprogramm steht

Wichtigste Zielregion auch 2020 bleibt Asien.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Internationale Handwerksmesse | Messe München | Gesellschaft für Handwerksmessen | Green Campus | nachhaltige Produkte | Green Product Award