Besucherströme digital verfolgen

Hannover Messe bietet Ausstellern neuen Service

Gwen Kaufmann, m+a - Donnerstag, 21. März 2019    


Die gefragtesten Anlaufpunkte auf dem Stand, die am besten besuchten Vorträge und die Herkunft der Besucher können Aussteller der Hannover Messe (1. bis 5. April) per Analyse von digitalen Bewegungsprofilen erfahren. Die Deutsche Messe bietet diesen neuen digitalen Service auf Basis der Technologie des Wiener Startup Waytation. Um die Daten zu erfassen, erhalten Besucher zusätzlich zum Messebadge einen Bluetooth-Anhänger, mit dem anonym das Bewegungsprofil erfasst wird. Die Teilnahme daran ist für Besucher freiwillig.

Foto: Pixabay


Related Articles

Energiemesse bekommt Unterstützung

Die Deutsche Messe wird internationaler Partner der thailändischen Messe Seta.

Mehr
WOW!

Von Frauen für Frauen aus der Branche: neue Initiative auf der Ligna.

Mehr
Böden

Der Boden ist einendes Element eines jeden Raumes. Passend zur gestalterischen Anbindung war als Leitthema der diesjährigen Domotex „Create ‘n‘ connect“.

Mehr

Am meisten gelesen

Meet-Expo-Club startet

m+a und Akademie Escolar rufen eine neue Plattform für Messeverantwortliche ausstellnder Unternehmen ins Leben: Den #Meetexpo Club.

Mehr
Imex Frankfurt 2019

Unser Partner OMB hält einen informativen Vortrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung an unserem Messestand auf der Imex.

Mehr
Galerie: Medientechnologie II

Mithilfe digitaler Werkzeuge können ausstellende Unternehmen Markenwerte, Produktdetails und Informationen am Messestand niedrigschwellig vermitteln.

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Hannover Messe | Deutsche Messe | Waytation | Besucherströme | Digitalservice | Messung | Analyse | Bluetooth