Ifat auf Rekordkurs

Nachfrage nach Flächen ungebrochen

Christiane Appel, m+a - Mittwoch, 12. Juni 2019    

Nachfrage nach Flächen ungebrochen

Auf die große Nachfrage, bei der nächsten Ausgabe der Ifat als Aussteller dabei sein zu können,  reagiert die Messe München mit einer Flächenerweiterung um 10.000 Quadratmeter. Damit erreicht die Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft vom 4. bis zum 8. Mai 2020 eine neue Rekordfläche von 270.000 Quadratmetern. Dabei werden die Ifat-Macher die neue Rekordfläche mehr denn je nutzen, um Innovationen zu fördern und konkrete Anwendungsbeispiele für geschlossene Rohstoffkreisläufe aufzuzeigen. Messegeschäftsführer Stefan Rummel: „Wir werden zum ersten Mal die Ausstellungsegmente Schadstoffmanagement, Abbruch, Aufbereitung sowie Straßenbau bündeln. Auf diese Weise demonstrieren wir, wie wir den Kreislauf bei Bau- und Abbruchabfällen schließen können und erweitern unser Angebot für die kommunalen Besucher.“

Foto: Messe München / Thomas Koy


Related Articles

100 Jahre Anuga

Organisatoren wählten 1924 Köln als dauerhaften Standort

Mehr
Niveau gehalten

Messe Friedrichshafen sieht sich dennoch auf gutem Weg

Mehr
eMove360° startet in Seoul

Weltleitmesse für Mobilität 4.0 will internationale Führungsrolle ausbauen 

Mehr

Am meisten gelesen

Hannover Messe macht’s möglich

Aus allen Weltregionen kamen 2018 mehr Aussteller auf Messen in Deutschland

Mehr
eLearning-Plattform für den Handel

Die Messe Frankfurt hat am 29.6. anlässlich der Tendence 2019 eine digitale Plattform gelauncht.

Mehr
Mehr Raum für Gamescom

Größere Fläche soll die Aufenthaltsqualität deutlich verbessern

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Ifat | Messe München | Stefan Rummel | Abwasser | München