Kommentar: Viel unterwegs

Ausgaben für Geschäftsreisen auf Rekordhoch

Christian Funk, tw tagungswirtschaft - Dienstag, 2. Juli 2019    

Ausgaben für Geschäftsreisen auf Rekordhoch

Die deutschen Unternehmen und Institutionen haben sich ihre Geschäftsreisen im Jahr 2018 so viel kosten lassen wie noch nie. Laut der am 26. Juni 2019 vorgestellten VDR-Geschäftsreiseanalyse 2019 sind die Ausgaben für Reisen auf ein neues Allzeithoch von 53,5 Mrd. Euro gestiegen. Insgesamt gab es 2018 189,6 Mio. Geschäftsreisen und 12 Mio. Geschäftsreisende. 37% aller Geschäftsreisen waren unternehmensinterne Meetings. Diese Rekordzahlen decken sich mit dem Meeting- und Eventbarometer des German Convention Bureau, wonach der deutsche Tagungs- und Kongressmarkt mit 412 Mio. Teilnehmern 2018 weiter wächst. Auch international herrscht eine positive Grundstimmung. Im Rahmen der AIPC-Fachtagung in Antwerpen gaben 90% der internationalen Kongresshäuser an, positive Geschäftserwartungen zu haben, 80% rechnen gar mit steigenden Umsätzen. Wohin man blickt also rosige Aussichten für unsere Branche. Finden Sie die Ergebnisse und Zahlen überraschend? Und was sind Ihre Erwartungen an zukünftige Geschäfte?

Freundliche Grüße,

Ihr Christian Funk
funk@tw-media.com


Related Articles

Kommentar: Eine VUCA-Welt

wir leben in einer VUCA-Welt. VUCA? Der Begriff steht für Volatility‚ Uncertainty, Complexity und Ambiguity und damit sinnbildlich für zunehmend schwierige Rahmenbedingungen in der Wirtschaft. Oder für die Veranstaltungsorganisation. Ein Ansatz, dieser steigenden Komplexität zu begegnen, ist die sogenannte Plattformökonomie

Mehr
German Convention Bureau

Mit den Auswirkungen, Chancen und Herausforderungen der Plattformökonomie für die Tagungs- und Kongressbranche beschäftigt sich eine neue Studie des German Convention Bureau.

Mehr
Plattform

Seit der Gründung im Sommer 2016 entwickelte sich das micelab:bodensee zum Impulsgeber für die Veranstaltungsbranche im deutschsprachigen Raum. Nach Ablauf der EU-Förderung führt das Netzwerk die Plattform als Verein selbständig weiter, Schloss Marbach wird Mitglied. Zentrale Säulen bleiben das jährliche Forschungsmodul und die Buchreihe. Die Lernmodule stehen, anders als bisher, allen Interessierten offen. Das nächste Forschungsthema lautet „Chaos & Ordnung“.

Mehr

Am meisten gelesen

Fernweh unter freiem Himmel

Messe Berlin startet erste Travel Film Night by ITB

Mehr
Interaktive Ausstellung

Wie der Innenraum eines Autos in Zukunft aussehen könnte, davon konnten sich Besucher der Hyundai-Ausstellung „Style Set Free“ in Mailand ein Bild machen und dieses auch aktiv mitgestalten.

Mehr
Schwerpunktverschiebung

Die Internationale Automobil Ausstellung IAA stellt sich in diesem Jahr neu auf und verspricht, einem neuen Anspruch gerecht zu werden – nämlich über die Zukunft der Mobilität zu debattieren.

Mehr

Kategorien und Tags

Praxis | Meetingindustrie | Kommentar | Geschäftsreisen | VDR | German Convention Bureau | Meeting- und Eventbarometer