Vernetzte Sicherheit Fokusthema

Schützenswertes nicht nur ausschließlich materiell

Christiane Appel, m+a - Donnerstag, 11. Juli 2019    


Die Bedeutung sicherheitstechnischer Anlagen steigt – weltweit. Um Sicherheit zu erreichen, müssen Individuen, Institutionen oder Gebäude immer neue Standards erfüllen. 2020 macht die Messe Frankfurt auf der Light + Building  (8. bis 13. März 2020) „Vernetzte Sicherheit“ zu einem Fokusthema. Die Plattform Intersec Building, ein Kongressformat und ein Special Interest Guide, fördern Austausch, Information und Navigation. Gestern noch definierten dicke Türblätter, abschließbare Fenstergriffe und stahlharte Tresorwände den Standard. Heute ist das nicht genug. Auch, weil Schützenswertes nicht länger ausschließlich materiell ist. Netzwerke oder Datenströme sind immateriell, allerdings von teils unschätzbarem Wert. Klar, dass Sicherheit künftig noch stärker auch Strategien zum Schutz digitaler Infrastruktur beinhalten muss. Als zentrale Informationsschnittstelle des Special-Interest-Angebots fungiert die Konferenz in der Halle 9.1. Sie fokussiert vernetzte Sicherheitstechnik in der Gebäudeautomation.

Foto: Messe Frankfurt / Jens Liebchen


Related Articles

Fenster zur Stadt

Messe Frankfurt gestaltet Ostfassade der Halle 1 neu

Mehr
Pressemitteilung: Music China

Die Musikinstrumentenmesse Music China findet vom 10. bis 13. Oktober 2019 im New International Expo Centre in Shanghai statt.

Mehr
Messe Frankfurt enteilt

Im laufenden Geschäftsjahr will das Unternehmen weiter wachsen.

Mehr

Am meisten gelesen

Hannover Messe macht’s möglich

Aus allen Weltregionen kamen 2018 mehr Aussteller auf Messen in Deutschland

Mehr
Indoor Navigation

Digitale Tools zur Indoor Navigation können die Orientierung auf Messen vereinfachen und die Besuchererfahrung dadurch verbessern.

Mehr
Neue Halle für die HMC?

Im Hinblick auf Investition und sonstige Pläne in Hamburg wird noch geprüft

Mehr

Kategorien und Tags

Märkte | Praxis | Sicherheit | Messe Frankfurt | Light + Building | Intersec Building | Kongress | Netzwerk | digitale Infrastruktur | Gebäudeautomation