Spotlight Malaysia

Spotlight Malaysia

Aufbruchsstimmung in Südostasien

Malaysia strebt Großes an: Nach Einschätzung des Weltmesseverbandes Ufi wird die Messewirtschaft in Malaysia ein zentraler Wachstumstreiber in Südostasien in den kommenden Jahren sein. Kai Hattendorf, Ufi Managing Director, Paris, sagt: „In den letzten Jahren hat die malaysische Regierung die Messeindustrie durch das Myceb zunehmend unterstützt. Die begrenzten Kapazitäten der Gelände sind jedoch der Engpassfaktor, der das Wachstum beschränkt.“ Besserung ist mit der Eröffnung des neu gebauten Malaysia International Trade & Exhibition Center Mitec in Kuala Lumpur in Sicht. Es umfasst elf Ausstellungshallen sowie eine Multifunktionshalle. Angesiedelt ist es in KL Metropolis, dem internationalen Handelsdistrikt von Kuala Lumpur, rund sieben Kilometer entfernt vom bisherigen Messe-Hotspot Kuala Lumpur Convention Center KLCC. Das 2005 eröffnete Center wird ebenfalls herausgeputzt und eine Erweiterung um zusätzliche 10.000 Quadratmeter soll im Laufe des Jahres 2018 fertiggestellt werden.

Endlich, sagt Ping Ho, könnten sie richtig die Werbetrommel für Malaysia als Messeland rühren. Bisher seien sie eher still gewesen, im Herzen der Asean-Region, denn die Kapazitäten an verfügbaren Ausstellungsflächen reichten einfach nicht aus, um neue Veranstaltungen beherbergen zu können. Doch das, so die General Managerin Events des Malaysia Convention & Exhibition Bureaus (Myceb), Kuala Lumpur, ändert sich in Kürze, und zwar deutlich. In der Summe sollen es 216.000 weitere Quadratmeter Ausstellungsfläche bis zum Jahr 2021 an sieben Standorten werden. Das bedeutet einen Zuwachs auf über 356.000 Quadratmeter. Damit nicht genug, weitere Projekte in und um Kuala Lumpur sind in Planung und Umsetzung. Das KL Putra World Trade Center soll 2020 fertiggestellt sein und 5.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche bieten. Südlich der Hauptstadt Kuala Lumpur liegt das Verwaltungszentrum Putrajaya, das auch Regierungssitz ist. Hier entsteht das Malaysia Exposition & Convention Center Myexpo, das mit 139.000 Quadratmetern Fläche und direktem Anschluss an das 2004 eröffnete Putrajaya International Convention Center PICC das größte Ausstellungszentrum Südostasiens werden soll. Die Eröffnung ist für 2021 avisiert.

Knotenpunkt der malaysischen Messeszene bleibt bei den Neu- und Erweiterungsbauten zwar Kuala Lumpur und Umgebung mit allein  vier der aktuell laufenden sieben Projekte. Doch auch außerhalb tut sich einiges in Sachen Flächenangebot. Die im nördlichen Teil Malaysias an der Westküste gelegene Region Penang, erhält auf der gleichnamigen vorgelagerten Insel gleich zwei neue Gelände. In diesem Jahr hat das Setia Spice Convention Center seine Pforten geöffnet und bietet 4.500 Quadratmeter Fläche. In Vorbereitung ist außerdem das Penang Waterfront Convention Center, das im Rahmen des Großbauvorhabens The Light realisiert werden und im Jahr 2021 fertiggestellt sein soll. 10.000 Quadratmeter stehen dann für Veranstaltungen zur Verfügung.

Es sind viele neue Flächen, die in Malaysia mit Veranstaltungen bespielt und Geschäftsleben gefüllt werden wollen. Das könnte durchaus gelingen, denn die Entwicklungsprognosen für den Staat klingen vielversprechend. Malaysia gilt ökonomisch und politisch als eines der stabilsten Länder Südostasiens. Und um Malaysia wirtschaftlich weiter voranzubringen tut die Regierung einiges: Bis zum Jahr 2020 sind Investitionen in Höhe von 378 Milliarden Euro geplant.

Foto: Pixabay

kf@expocheck
02. Februar 201810:18

Tagskategorien